P r a x i s  f ü r P o d o l o g i e
M. & J. Gehse
Krankenkassenzulassung
zur Startseite
Diabetes mellitus und Fußpflege ...
Ihr Diabetologe oder Hausarzt hat bei Ihnen einen Diabetes mellitus festgestellt. Dies hat für Sie als Patient zur Folge, dass Sie  neben der ärztlichen Therapie auch ein besonderes Augenmerk auf die Pflege Ihrer Füße legen sollten.  Noch immer ist der „diabetische Fuß“ eine der gefürchtetesten Komplikationen beim Diabetiker, welche alleine in Deutschland  jährlich ca. 30.000 Fuß- oder Beinamputationen nach sich zieht.  Dies wäre in 75% der Fälle vermeidbar und daran können Sie sich maßgeblich beteiligen!  Diabetes kann zu Nervenveränderungen führen. Dadurch kann es zu einer Taubheit der Füße kommen, Verletzungen an den  Füßen werden nicht mehr wahrgenommen und hieraus resultierende Entzündungen zu spät bemerkt.  Schenken Sie Ihren Füßen täglich 10 Minuten Aufmerksamkeit und Pflege!  Diese Dinge sollten Sie immer im Haus haben:  milde Seife, weiche Waschlappen und Handtücher  Pflegecreme oder Pflegeschaum für die Füße  Babythermometer zum messen der Wassertemperatur  Naturbimsstein  abgerundete Nagelfeile  farbloses Hautdesinfektionsmittel  steriles Pflaster, einzeln verpackt                                                                                                                  - Mehr Infos ...